Imkerverein Rhede e.V. 

von 1930


Lehrbienenstand

Die Bienenhäuser von Günther Sodemann, Johannes Weidemann und Josef Möllmann waren für viele Kinder beliebtes Ziel. Die Imker zeigten Schulklassen oder Kindergartengruppen den Umgang mit den kleinen Honiglieferanten. Weil die drei Imker nicht mehr die Jüngsten sind, die Ausflüge zu den Bienenhäusern jedoch nach wie vor beliebt, wird vom Imkerverein  ein Lehrbienenstand gebaut.
Der entsteht auf einer Wiese im Krankenhauspark und dort sollen Gruppen demnächst Wissenswertes über den Umgang mit Bienenvölkern erfahren. Noch deutet nur ein Holzgerippe am Boden auf die Größe der künftigen Holzhütte hin.
Theodor Knipping,
Gerhard Mensing und Johannes Schulze-Böing arbeiteten hier an dem Gerüst.
In nächster Zeit sollen die Betonpfeiler gegossen werden. Möglichst bis zum Frühjahr 2000 sollte das Haus stehe. Im nächsten Frühjahr ist geplant, dort einige Völker unterzubringen. Vorgesehen sei auch ein Schaukasten, damit Passanten die Arbeit der Bienen auch von draußen verfolgen können.
Der Lehrbienenstand wird Teil des Naturlehrpfades sein . Die Stadt trägt die Materialkosten in Höhe von knapp 11 000 Mark, den Bau übernehmen die Imker in Eigenleistung unter der Regie von Theodor Knipping.
Ansprechpartner für  zukünftige Führungen sind die eine Seite vorher genannten Vorstandsmitglieder. Aber auch jeder andere Imker des Imkervereins nimmt diese Anmeldung gern entgegen.