... unsere Knobelregeln


    • Es wird nur mit einem Knobelbecher und drei Würfeln gespielt.
    • Derjenige der anfängt bestimmt, wie oft gewürfelt wird.
      Höchstens jedoch dreimal.
    • Derjenige der den niedrigsten Wurf hat, bekommt dementsprechend Deckel.
    • Die Deckel werden aus der Mitte verteilt. Sind alle Deckel verteilt, spielen nur noch die, die Deckel besitzen den Verlierer aus.
      Verlierer ist der, der zum Schluß alle Deckel besitzt.
      Er hat dann auch die Runde zu bezahlen.
    • Der Gewinner des Endkampfes, also derjenige, der mit dem Verlierer als letzter in einer Runde spielte, gibt als Obelus 1,-- € in den Würfel. Das können bei günstigen Umständen auch alle anderen Knobelbrüder sein.
    • Ein "Schock out" (1|1|1) beendet das Spiel für denjenigen, der ihn geworfen hat. Hat er ihn in einem Wurf geworfen, so muss er eine Schnapsrunde ('Clearround') geben. Alle anderen jedoch bedanken sich hierfür mit -,50 € in den Würfel.
    • Ausnahme für die "Schock out" Regel:
      In der ersten Runde einer Partie, kann man mit einem "Schock out" nicht das Spiel verlassen. Der "Schock out" zählt dann wie ein normaler "General". "Schock out" in 1 Wurf bedeutet aber trotzdem Schnapsrunde ('Clearround')
    • Herauslegen kann man nur Einsen (1)
    • Zwei Sechser (6|6) ergeben eine Eins (1).
      Drei Sechser (6|6|6)ergeben zwei Einser (1|1)
      Zwei Einser (1|1) bezeichnet man als Schock.
    • Komplette Reihenfolge bitte hier ansehen.
    • Ein nachgelegter Wurf, d.h. denselben Wurf eines Vorgängers zu haben, bedeutet, man hat einen schlechteren Wurf. ("Nachlegen")
      Nachlegen ist unabhängig davon, mit wieviel Würfen man das Ergebnis erreicht hat.
    • Lustwürfe: Als Lustwurf bezeichnet man einen Wurf, der nicht erlaubt war.
      Für einen Lustwurf wird -,50 € Strafe in den Würfel fällig
      • Hat derjenige, der angefangen hat, dies nur in einem Wurf gemacht und man selbst in zwei Würfen, dann hat man einen Lustwurf geworfen.
      • Ist man nicht dran beim Würfeln und würfelt trotzdem, -> Lustwurf.
      • Hat man mit dem Wurf, den man schon gemacht hat, keine Möglichkeit mehr, Deckel zu bekommen und man würfelt trotzdem nochmal, -> Lustwurf.
    • Alle Knobelbrüder und die Knobelschwester bezahlen pro Knobeldonnerstag 1,-- € in den Würfel.
    • Mehr Regeln fallen mir im Moment nicht ein!
Regeln drucken