HauptAktuellesMannschaftenKontaktJubiläum'03 Jubiläum'93
LinksGeschichte Aktivitäten Gästebuch Jubiläum'08Turnier'05
[Mannschaftsergebnisse sind unter Aktuelles oder unter Mannschaften nachlesbar.]
TTV feiert groß das Jubiläum

Der Krommerter Tischtennisverein ist 25 Jahre alt. „Wir haben die Zeit genutzt, um Kameradschaft zu pflegen und unserer schönsten Freizeitbeschäftigung nachzugehen", sagt der Vorsitzende Alfons Schulze-Böing.

VON ROIF HIMMELBERG

RHEDE-KROMMERT 25 Jahre Tischtennis-Verein (TTV) Krommert - und ein Ende ist noch lange nicht in Sicht: Am Samstag blickt der Verein auf ein Vierteljahrhundert Geschichte zurück und feiert ab 20 Uhr in der Gaststätte Enck in Krommert. „25 Jahre sind eine lange Zeit, wenn man davor steht.
Wir haben sie genutzt, um Kameradschaft zu pflegen und Freundschaften aufzubauen und zugleich unserer schönsten Freizeitbeschäftigung Tischtennis nachzugehen", sagt der erste Vorsitzende Alfons Schulze-Böing nicht ohne Stolz.

Zu Beginn der 80er Jahre trafen sich aus einer Abteilung der katholischen Landjugend Krommert/ Büngem regelmäßig einmal in der Woche begeisterte Aktive zum Tischtennisspielen. Nachdem man einige Freundschaftsspiele gegen Vereinsmannschaften sehr erfolgreich absolviert hatte, kam die Idee auf, einen eigenen Verein zu gründen.
So gründeten am 2. April 1983 acht Mitglieder den TTV Krommert. Als erster Vorsitzender wurde Alfons Schulze-Böing gewählt, der auch 25 Jahre später diesen Posten noch bekleidet. Als sein Stellvertreter wurde Johannes Joosten ernannt. Gleich im Premierenjahr stieg die erste Mannschaft in die zweite Kreisklasse auf. Die Meisterschaft wurde auf dem ersten Stiftungsfest mit fast 1000 Gästen ausgiebig gefeiert. Dieses Fest kam in der Rheder Bevölkerung so gut an, dass es jedes Jahr wiederholt wurde. Durch diese Einnahmen konnte der Verein die anstehenden Investitionen (Tischtennisplatten, Netze, Trikots) in Eigenregie finanzieren, ohne öffentliche Mittel zu nutzen.
Meisterschaftsspiele wie auch Training fanden in der Turnhalle Krommert (Alte Schule Krommert) statt.
Schon damals zeichneten sich die Krommerter Spieler durch ihre Freundlichkeit und Fairness aus.

Nach einigen Jahren hatte sich die Mitgliederzahl so gut entwickelt, dass man nicht mehr mit den Räumlichkeiten der Krommerter Schule auskam. Mit dem Bau der Krechtinger Sporthalle zogen die Spieler für Training und Meisterschaftsspiele nach Krechting. Im Jubiläumsjahr 1993 (10 Jahre) gelang der l. Herren-Mannschaft der größte Erfolg: der Aufstieg in die Kreisliga. In der Saison 1984/85 meldete der TTV seine erste Jugendmannschaft.
Spieler waren: Bernhard Rülfing. Berthold Rölfing, Stefan Rölfing, Ludger Tewordt, Willi Schluse und Mathias Schluse. Auch diese Mannschaft krönte ihr erstes Jahr mit der Meisterschaft und dem Aufstieg in die l. Kreisklasse.
Ein Jahr später stieg dieses Team noch einmal auf in die Kreisliga. Überhaupt hat sich der TTV die Jugendarbeit auf seine Fahnen geschrieben. Der erste Vorsitzende Schulze-Böing, selber Vizeweltmeister und Europameister der Organtransplantierten im Tischtennis - er lebt seit 15 Jahren mit einer Spenderniere -, trainiert immer noch jedes Kind selbst. Ab und zu soll ein Kind auch schon mal mit Schokolade oder einem Besuch bei MC Donald's geködert worden sein.
Im Jahr 1991 richtete Krommert als erster Verein im Stadtgebiet die Stadtmeisterschaften im Tischtennis mit großem Erfolg aus. Zurzeit nehmen vier Seniorenmannschaften und drei Jugendmannschaften an den Meisterschaftsspielen teil. Um die Sommermonate zu überbrücken, bereiten sich viele Mitglieder in dieser Zeit auf die Abnahme des Sportabzeichens vor. Hier belegt der TTV Krommert schon mehrmals vordere Platzierungen auf Landesebene. Es wird aber nicht nur Tischtennis gespielt.
Regelmäßig organisiert der Vorstand Tennisturniere für die Mitglieder und deren Familien. Im Sommer veranstaltet der TTV jährlich einer Familiensportnachmittag, bei dem viele Spiele und Wettkämpfe im Mittelpunkt stehen.

© TTV Krommert 2009