Generalversammlung St. Johannesschützen Enckhook + Nachtrag

von Georg Enck

Am Sonntag, den 03. Dezember 2017 findet Abends um 19.00 Uhr die Generalversammlung des St. Johannes Schützenvereines Enckhook im Saal des Landgasthofes Enck statt.

Neben der Planung des nächsten Schützenfestes stehen vor allem Wahlen des Vorstandes auf dem Programm.

Es ist die erste Generalversammlung nach dem Umbau des Saales.

Nachtrag/Bericht mit Ergebniss:

Die Generalversammlung unseres Vereines hat stattgefunden. 58 Enckhooker konnte der Präsident Willi Schluse gegen 19.00 Uhr begrüßen. Nach den diversen Berichten und der Vorstellung der Kassenlage ging es zu den Wahlen bei der vor allem die Offiziere im Vordergund standen. Oberst Hovestädt und Major Schmeing wurden einstimmig wiedergewählt. HFW Markus Schluse gab sein Amt ab und wird nun von Albert Schluse ersetzt. Dessen Position als Ersatzoffizier wird von Jan Bernd Blomen besetzt. Neuer Fahnenträger für Ludger Schmeing ist nun Andre Lechtenberg. Neue Ersatzfahnenträger sind Christoph Overkämping und Klaus Tenhofen. Beid er Schießaufsicht ersetzt nun Heinrich Rülfing seinen Onkel Paul Enck. Stefan Rölfing bleibt Schießmeister. Neue Gildemeister sind nun Leon Rottbeck und Tom Schluse. Ersatzgildemeister sind die letzten 4 Könige. Neuer Kassenprüfer ist Willi Agten. Man einigte sich darauf, das bei Beerdigungen nur noch Fahnenabordnungen mit dunklen Anzug mitlaufen. Bei der Schank und Speisewirtschaft hat es einen Wechsel gegeben. Für unseren langjährigen Festwirt Hubert Niessing werden nun die Gebrüder Förster aus Ramsdorf für das leibliche Wohl sorgen.
Winterfest im nächsten Jahr soll auf dem 27. Januar stattfinden. Am 5. Mai ist "Deele schrubben" und am 6. Mai Röschen binden bei der Königin. Am 9 Mai findet das Kränzen statt und an den folgenden 2 Tagen das Schüztzenfest. Am Freitag morgen ist der Treffpunkt für das Königspaarausholen, die Kreuzung bei Hungerkamp. Abkränzen ist am 14. Mai. Unser Erntedankfest findet am 6 Oktober statt, wobei das Kaffeetrinken/Andacht am gleichen Tag um 15.00 Uhr sein soll.
Gegen 22.00 schloß Präsident Willi Schluse die Versanstaltung.

Zurück